Ein Beitrag von Claus-Dieter Langer

Die Geschichte beginnt schon im Spätsommer des letzten Jahres.
Corona 
war auf Teilzeit und man konnte am Platz bei einem Kaffee etwas Plaudern.
In einem Gespräch - es ging (natürlich) um Autos - wurde ein 
Karmann Ghia erwähnt.
Da meldete sich der Fritz: "So einen hatte ich auch mal. 
Mann, war das eine Rostlaube."

Dann kam es wie es kommen musste - Corona hatte uns wieder voll im Griff und die Vollzeitstelle angetreten.
Es gibt keinen Kaffee mehr in geselliger Runde.
Dafür tauchte ein Holzmodell eines Karmann Ghia auf. 

Danke Fritz 01


Was lag also näher, als spontan unserem langjährigen und sehr geschätzten Mitglied Fritz, der sich immer ohne zu fragen hilfsbereit für den Verein einsetzt, 
unsere Dankbarkeit zu zeigen und ihm auch mal etwas zurückzugeben: den "nicht rostenden" Karmann. 

Danke Fritz 02
Danke Fritz 03

Da Fritz eher ein Mann der Tat ist, gibt es an Stelle großer Worte ein einfaches aber herzliches "Danke, Fritz".


 

Einige unserer Mitglieder beim "wilden Fliegen" ...

 


 

Markus mit seiner Ultimate AMR60 und Uli mit seiner DJI Spark

 


 

Hier startet doch ein Lama Heli mit Turbine, oder ?

... mal ganz genau hinhören ...

   
Andreas testet den Sound seiner 1,8 m Vario Lama mit 12S E-Antrieb und Bendini Sound Modul

 

 


 

 

Und hier der zweite Teil mit den beiden neuen L-39 Albatros von Frank und Christian - mit einem etwas betrüblichem Ende für Frank ...

... ist aber mittlerweile wieder alles gerichtet und die volle Flugbereitschaft wurde wiederhergestellt.

Obwohl es grade mal knapp über dem Gefrierpunkt war, haben es sich Frank und Christian nicht nehmen lassen ihre beiden neuen L-39 Albatros auszuführen

 


 

Monday the 20th. LSC Bayer Leverkusen Modellflug - Joomla Templates